Home
Mein neues Aquarium
Melanotaenia preacox
Chilatherina Bleheri
Mitbewohner
Mein Nachwuchs
Regenbogenbörse 2009 in Bayern
Futter
Tipps & Kniffe
new02

Am 13.06.09 erste Regenbogenfischbörse in Bayern s.hier in den Boesemani-Seiten.

EMAIL_ROTATE202

ICQ-Kontakt ICQ Status

Free counter and web stats
www.Boesemani.de
Garten-13-09-03-00102
z3_1_902
Boesemanis02

Boeseman´s Regenbogenfisch ( Melanotaenia boesemani)

sind für mich einer der schönsten Aquarienfische für Süßwasserbecken. Sie sind sehr farbenprächtig, lebhaft aber dennoch friedlich.

Beschreibung: Boesemans Regenbogenfisch oder auch Harlekin Regenbogenfisch, wie er manchmal genannt wird, haben einen blaugrauen Vorderkörper und eine leuchtend orange hintere Hälfte. Ihre Flossen sind ebenfalls orange, wobei die Rückenflossen einen weißen Rand aufweisen.Sie werden etwa 11 - 13 cm groß und können im Aquarium ca. 10 bis 13 Jahre alt werden. Ich habe aber auch Exemplare gesehen, die schon seit 20 Jahren ihre Runden im Becken drehen und immer noch putzmunter sind. Die Männchen sind dabei größer, wesentlich hochrückiger und haben auch kräftigere Farben als die Weibchen. Boesemanis sind sehr friedlich gegenüber anderen Fischen aber dennoch sehr lebhaft und schwimmfreudig.

 2 Boesemani - Männchen in Abwehrhaltung

cBoese_balz

Herkunft: Melanotaenia Boesemani kommen hauptsächlich aus einer seichten Seenplatte der Ayamaru-(Ajamaru-) (Amaru)Seen auf der Vogelkop- ( Doberai-) Halbinsel im Westen von Irian Jaya, der westlichen Hälfte von Papua Neuguinea. Die Seen sind umgeben von Sumpfgebieten und kalkhaltigen Hügeln. Vor einigen Jahren entdeckte Heiko Bleher im Aytoni-See ebenfalls diese Art. Der See liegt zwischen 50 und 60 km Luftlinie südwestlich vom Ayamaru-See.

Neuguinea01

Neuguinea02

Neuguinea03

Neuguinea04

0

1

2

3

Bilder Boesemaniheimat

Haltung: Die Fische sollten in einem mindestens 90 cm langen Becken gehalten werden. Dieses sollte im Hintergrund gut bewachsen sein und genügend freien Schwimmraum im Vordergrund vorweisen. Das Becken sollte eine leichte Strömung haben.
Vorsicht aber bei offenen Becken, denn Boesemanis springen auch sehr gerne!
Der Wasserwechsel sollte wöchentlich ca. 25 – 30 % betragen.
Es können alle Arten von Lebendfutter gefüttert werden die den Boesemanis ins Maul passen wie z.B. Mückaenlarven, Ameisen, kleine Käfer, Fliegen, Spinnen, …Es wird aber auch gefriergetrocknetes Futter und alle Arten von Trockenfuttergerne angenommen.
Wichtig ist die abwechslungsreiche Ernährung, denn dann kommen die Farben der Boesemanis richtig zur Geltung und man sieht es ihnen auch an, wie wohl sie sich fühlen.
Den nachfolgenden Absatz möchte ich allen Boesemanifreunden und die, die es noch werden, besonders ans Herz legen:

Boesemanis sind recht tolerant bei den Wasserwerten aber sehr empfindlich, wenn sie sich zu schnell auf unterschiedliche Werte einstellen müssen. Deshalb sollte man sich beim Kauf möglichst extra viel Wasser aus dem bisherigen Becken mitgeben lassen und Zuhause dann Fische und Wasser in einen absolut sauberen Eimer geben. Anschließend wird mit viel Geduld alle halbe Stunde ein Glas Wasser 0,2l aus dem neuen, eingelaufenen Becken aufgegossen, bis der Eimerinhalt sich verdoppelt hat. Erst dann können die Fische in ihr neues Heim umgesetzt werden!

      • Halterungsbedingungen:
      • Ph 6,80 - 8,50
      • Temp 24 - 28°
      • KH 3,00 - 10,00
      • GH 8,00 - 15,00

Zucht: Die Boesemanis sind Dauerlaicher und somit eigentlich recht einfach zu züchten. Im Halterungsbecken werden aber kaum Nachzuchten gelingen, da die Boesemanis wie bereits geschrieben alles fressen, was in ihr Maul passt und somit auch den Laich oder die daraus schlüpfenden Jungfische.
Ich verwende als Laichsubstrat einen Bündel Ricciamoos in dem meine Boesemanis gerne ablaichen. Besonders in den Morgenstunden und bei der Dämmerung balzen die Boesis sehr gerne.
Nach einer Woche setze ich das Moos dann um in ein Nachzuchtbecken. Nach etwa 10 Tagen sind dann alle Nachzuchten geschlüpft und müssen dann ca. alle drei Stunden mit feinstem Futter versorgt werden. Da mir von Frau aus verboten wurde, Lebendfutter selber zu züchten, verwende ich selbstgemachtes Staubfutter. Die Herstellung kann auf meiner Futterseite nachvollzogen werden.
Die Nachzuchten entwickeln sich dann allerdings sehr langsam und entwickeln ihre Farben erst nach 12 Monaten. Das ist auch der Grund, warum Regenbogenfische selten im Handel angeboten werden. Die Fische sind meistens noch sehr klein und grau und somit für Kunden uninteressant.
Ab 6 Monaten können die Nachzuchten abgegeben werden. Ich gebe sie in der Regel aber erst im Alter von 12 Monaten ab, denn dann haben sich die kleinen grauen Mäuse schon gut entwickelt und können auch besser beurteilt werden.
Zur Zucht nehme ich mindestens drei Jahre alte Tiere, denn dann sind sie fast voll entwickelt.

      • Zuchtbedingungen:
      • Ph 7,00 - 7,50
      • Temp 24 - 28°
      • KH 4,00 - 8,00
      • GH 8,00 - 15,00

Wer mehr auch über andere Regenbogenfische erfahren möchte, sollte sich unbedingt im WWW weiter umsehen. Weitere Empfehlungen von mir können auf meiner Linkseite angeklickt werden.

Natürlich stehe ich auch gerne für weitere Fragen zur Verfügung. Bitte einfach über das nebenstehende E-Mail Symbol Kontakt mit mir aufnehmen.

Futter

smilefish Dienstag, 07 April, 2009

Neugierig geworden?

Weitere_Bilder_gibt´s hier_!

Unter folgendem Link könnt  Ihr meine Boesemanis in Aktion erleben.

Boesemani 01

Boesemani 02

Boesemani 03

Boesemani 04

Boesemani 05

Tipps & Kniffe

Junge
[Home] [Roadster] [www.Boesemani.de] [Meine Katzen] [Links] [Impressum]
>>>>> Anregungen ? Fragen ? Kritik ? Dann schreibt mir doch bitte eine Mail <<<<<